Aktuelles aus unserer Schule

AKTUELLES. ERLEBTES.

Zu unseren Beiträgen.

Erstes Programmieren

Unter dem Titel „Club Leo“ wurde im Schuljahr 2017/18 ein Programm zur Begabungsförderung gestartet. Ein Workshop widmet sich dem Thema Programmieren. Die Schüler*innen lernen einfache Codes zu erstellen und ihre eigenen kleinen Videospiele zu Programmieren. Wir arbeiten auf dem Minicomputer Raspberry Pi mit dem Controllerboard von Raspbotics. Unseren Code erstellen wir in der Programmiersprache Scratch, die für junge Programmierer*innen entwickelt wurde.

„Ich spiele eigentlich keine Videospiele, ich programmiere sie lieber“ – Schüler der 2a

Ausstellung mit Bildern aus der Leopoldschule im Stadtschulrat eröffnet

Am 5.12. wurde im Stadtschulrat für Wien eine Ausstellung mit 18 Bildern aus der Leopoldschule eröffnet. Die Bilder wurden von verschiedenen Klassen der Schule zum Thema „Schach“ gestaltet. Es waren auch Schüler*innen der Schule  bei der Eröffnung anwesend. Die Bilder können im 3. Stock im Stadtschulrat für Wien, Wipplingerstraße 28, besichtigt werden.

 

Das Dschnugelbuch – Ein inklusives Kindermusical

Nach dem großen Erfolg der Musiktheaterversion von „Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel“ im Jahr 2014 nehmen die Schüler_innen unter der Leitung von Agnes Palmisano nun eine neue Theaterproduktion in Angriff: Am 31. Mai 2017 bringen sie den Kinderbuchklassiker „Dschungelbuch“ als Musical auf die Bühne des Wiener „MuTh“.

Das „Dschungelbuch“ ist mehr als ein uns allen bekannter Zeichentrickfilm. Rudyard Kipling hat mit der Geschichte um den kleinen Jungen Mowgli, der bei den Tieren des Dschungels aufwächst, vor 100 Jahren ein Stück Weltliteratur geschrieben. Agnes Palmisano und Helmut Stippich haben daraus ein Musical für Kinder gemacht. Gefühlvolle Balladen, Rock und Rap bilden ein abwechslungsreiches, harmonisches Ganzes. Solisten, Chor und Tanz – alle bringen sich begeistert und engagiert ein und machen das Dschungelbuch-Musical zu einem bunten Theaterereignis.

Im Dschungel – wie in der Schule oder eigentlich wie überall auf der Welt – treffen ganz unterschiedliche Tiere aufeinander. Die einen fressen Fleisch, die anderen Pflanzen, manche schwimmen, andere fliegen, manche sind riesig, andere winzig. Wir Menschen haben oft Angst vor denen, die anders sind, wir haben Vorurteile und beginnen Streit. Aber niemand ist gleich, lernt der Menschenjunge Mowgli im Dschungel. Jeder ist anders:

„Jeder ist verschieden, darin sind wir gleich.
Lern den bunten Dschungel lieben
und das macht dich reich.“
(Baloo, das Dschungelbuch-Kindermusical)
Premiere: Mittwoch, 31. Mai 2017, 9:30 Uhr

Premiere: 31.05.2017
Weitere Vorstellungen:
Donnerstag, 01. Juni 2017, 09:30 Uhr
Freitag, 02. Juni 2017, 09:30 Uhr
Mittwoch, 07. Juni 2017, 15:30 Uhr

MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1 (Ecke Castellezgasse)
1020 Wien
www.muth.at

Nachbericht Abschlussausflug Sommer 2016

Der Abschlussausflug nach St.Margarethen im Burgenland war ein voller Erfolg!

Die Kinder lieben den Familypark und erzählen von diesem Erlebnis das ganze Jahr. Auch wir Pädagogen und Pädagoginnen, sowie alle anderen Helfer, die an diesem Ausflug beteiligt sind empfinden diesen Tag bereits als eine Tradition und einen wunderschönen gemeinsamen Abschluss des Schuljahres mit den Kindern. Durch die jährliche Preissteigerung gibt es allerdings jedes Jahr ein paar Eltern mehr, die ihren Kindern dieses Erlebnis nicht ermöglichen können, eine Eintrittskarte mit Kindermenü kostet dieses Jahr bereits fast 20 Euro. Dank der Unterstützung des Lions Club St. Rochus haben wir nur 6 Euro pro Kind einsammeln müssen und das kann sich wirklich sehen lassen. Vielen lieben Dank dafür!

Schon die Aufregung in der Garderobe, wenn die zwei großen Reisebusse ankommen ist unglaublich rührend und wenn dann erst alle in den Bussen sitzen ist die Vorfreude am Größten. Heuer haben von insgesamt 110 Schülern und Schülerinnen, 94 teilgenommen und beinahe alle im Haus verfügbaren Begleitpersonen standen an diesem Tag zur Verfügung. Sogar mit dem Wetter hatten wir wieder Glück, es war unvergesslich, aber sehen Sie selbst ….